Arbeitskreis Asyl (AKA) in Zell unter Aichelberg

Im Herbst 2015 hatte sich auch in Zell eine Gruppe Freiwilliger zusammengefunden, denen das Schicksal der hier angekommenen Flüchtlinge nicht gleichgültig war.

In anfangs sehr enger Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung begleiteten wir die in Zell an 5 verschiedenen Adressen untergebrachten Flüchtlinge in den unterschiedlichen Angelegenheiten und Themen wie z. B. beim Erlernen der deutschen Sprache, der Erstversorgung mit Wohnbedarf nach ihrem Zuzug, der Organisation ihres Umzuges, der Ein- bzw. Umschulung ihrer Kinder, bei Amtsgeschäften, bei Arztbesuchen usw.. Wir unterstützten bei der Vermittlung in einen Arbeitsplatz, berieten bei Vertragsabschlüssen und halfen bei technischen Problemen. 

Inzwischen ist viel erreicht! Die Sprachkenntnisse entwickelten sich schnell, sodass inzwischen vieles selbstständig erledigt wird. Einige Menschen haben einen festen Arbeitsplatz, andere befinden sich in einer Ausbildung oder haben sogar ein Studium begonnen. Die Kinder gehen hier in den Kindergarten, die Grundschule oder besuchen die Gemeinschaftsschule in Albershausen. Und einige Familien sind inzwischen auch wieder weitergezogen.

Große Hilfe erhalten wir durch die Integrationsmanagerin des Landkreises, deren öffentliche Sprechstunde jeden Montag, von 14:30 bis 16:30 Uhr im Treffpunkt in der Kirchheimer Straße 4 stattfindet.

Wir bleiben weiterhin engagiert und leisten dort Unterstützung, wo es notwendig ist und wir‘s auch können, und das völlig unpolitisch. Wenn Sie sich informieren oder uns bei der Integrationsarbeit helfen wollen kontaktieren Sie uns gerne!

 

Kontakt und Information 

AKA direkt:               Email: zellaka@mail.de

 

Unsere Informationsplattform

Dieser Teil der Webseite informiert über die Aktivitäten des Arbeitskreises und dient im internen Teil zur Koordination.

*** Nächstes Treffen: Dienstag, 28. Mai 2019, 19:00 Uhr im Rathaus, Dachgeschoß. ***